Portalthemen

Schnelleinstieg der Portalthemen

    Landesamt für Schule und Bildung

    Das Sächsische Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) ist die nachgeordnete Schulaufsichtsbehörde des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus.

    www.bildung.sachsen.de
    LaSuB

    Sechs Standorte im Freistaat Sachsen

    Mit den Standorten in Bautzen, Chemnitz, Dresden, Leipzig, Radebeul und Zwickau besitzt das Landesamt für Schule und Bildung landesweite Vertretungen.

    Standorte

    Schulen starten am 18. Mai 2020 wieder

    Schülergruppe

    An dem bekannten Konzept des eingeschränkten Regelbetriebes ab 18. Mai 2020 an Grundschulen wird festgehalten. Auch die weiterführenden Schulen öffnen wieder unter Einhaltung der Abstandsregelungen.

    So starten die Schulen wieder:

    Grundschulen und Förderschulen (1. bis 4. Klasse)

    Alle Grundschülerinnen und Grundschüler sowie Förderschülerinnen und Förderschüler im Primarbereich (auch Unterstufe im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) dürfen ab Montag wieder regelmäßig in ihre Schule. Neu ist, dass die Schulbesuchspflicht bis 5. Juni eingeschränkt wird. Das heißt, die Eltern entscheiden selbst, ob ihre Kinder in der Schule oder weiter Zuhause lernen. Die Schulpflicht bleibt bestehen. Die Eltern werden gebeten per Post oder Mail der Schule bekannt zu geben, wenn ihr Kind die Schulpflicht Zuhause erfüllt. Auch in der Grundschule müssen Klassen strikt voneinander getrennt werden. Kinder, die nicht am Unterricht in der Schule teilnehmen wollen, werden in ihrer Lernzeit von ihren Lehrern mit Aufgaben betreut.

    Hier finden Sie Hinweise zur Gesundheitsbestätigung.

    Weiterführende Schulen (Oberschulen, Förderschulen, berufsbildende Schulen, Gymnasien)

    Für alle Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen wird ab 18. Mai ein zumindest zeitweiser Besuch ihrer Schulen möglich sein. Die Eltern wurden hier über den Ablauf durch die Schulen informiert. Hier gilt die Schulbesuchspflicht für die Präsenszeit in der Schule uneingeschränkt. Schülerinnen und Schüler müssen die Schule in den Präsenzphasen besuchen und haben kein Wahlrecht. Denn hier können aufgrund des Schüleralters Abstandsregeln durch ein Wechselmodell zwischen Präsenszeiten in der Schule und Lernzeiten Zuhause umgesetzt werden.

    Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus.

    zurück zum Seitenanfang